Inhaltsverzeichnis zum Buch "PferdeTräume"

hier finden Sie eine Aufstellung des Inhaltsverzeichnisses. So können Sie sehen, was Sie in dem Buch erwartet.

EINFÜHRUNG
1. Kapitel: PFERDETRÄUME IM Ganzheitlichen REITUNTERRICHT
Das Kind im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens
Diagnose als Prozeß
Das Kind als Teil des Kommunikationsdreiecks:
Kind, Pferd, Pädagoge
Planungshilfe zum Aufbau einer Unterrichtseinheit in 5 Schritten

2. Kapitel: ZUGANG ZUM WESEN DES PFERDES FINDEN 45

Der Kontakt zwischen Kind und Pferd als Grundlage für den Lernprozeß im ganzheitlichen Reitunterricht
Das Thema des Kindes entwickeln
Vorüberlegungen zu den praktischen Übungen
Praktische Übungsvorschläge:
1. „DIE FREIE BEGEGNUNG“ Offener Einstieg zum Thema: Zugang zum Wesen des Pferdes finden
2. „KLEINE ENTDECKUNGSREISE“ Strukturierender Einstieg zum Thema: Kontakt und Wahrnehmung
3. „MÄRCHENWALD“ Metaphern und Geschichten zum Thema: erster Kontakt
4. „PFERDEABENTEUER“ Geländeaufgaben zum Thema: Verantwortung
5. „ZU BESUCH BEI MEINEM PFERD“ Spielanregungen zum Thema: Zugang zum Pferd über dessen Lebensraum finden
6. „STOLZER REITER - MÜDER REITER“ Übungen auf dem geführten Pferd zum Thema: Selbstwahrnehmung
7. „FOLGE MIR“ Bodenarbeitsübungen zum Thema: aktiv und selbständig werden

3. Kapitel: DIE SPRACHE DER PFERDE LERNEN
Die Entwicklung der kommunikativen Kompetenz
Auswertung einer Anfangseinheit am Beispiel von Elke, nach dem Auswertungsvorschlag in Kapitel 2
Faktoren kommunikativer Kompetenz
Vorüberlegungen zu den praktischen Übungen
Praktische Übungsvorschläge:
1. „DARF ICH MICH VORSTELLEN: ICH BIN EIN PFERD!“ Übungen zum Thema: Das Pferd verstehen lernen 4
2. „DER PFERDEFLÜSTERER“ Spielerische Anregungen zum Thema: Einfühlungsvermögen
3. „DIE HERDE" Offener Spielentwurf zum Thema: Kommunikation in der Gruppe
4. „DIE HILFENGEBUNG“ Vorbereitende Übungen zum Thema: Kommunikation beim Reiten

4. Kapitel: DER WEG VOM ICH ZUM DU
Der Wechsel in die Gruppe
Spiel und Rollenspiel
Vorüberlegungen zu den praktischen Übungen

Praktische Übungsvorschläge:
1. „DIE REISE INS LAND DER AUFGEHENDEN SONNE“ Anregungen zum Thema: Einstieg in eine neue Gruppe finden
2. „DER SCHWARZE BLITZ“ Rollenspiel zum Thema: das Pferd als Partner behandeln
3. „ICH SEHE WAS WAS DU NICHT SIEHST“ Spiele erfinden zum Thema: Kooperation innerhalb der Gruppe
4. „KOMM SPIEL MIT MIR“ Freies Spielen zum Thema: die Verbindung zum Pferd vertiefen
5. „DIE REISE NACH PHANTASIEN“ Rollenspiel zum Thema: den eigenen Weg finden
6. „STAMMESTREFFEN DER INDIANER“ Ferienmaßnahme für integrativ zusammengesetzte Gruppen

5. Kapitel: DAS WAGNIS DER DOMINANZ 201
Die Bedeutung der Selbständigkeit im Entwicklungsprozeß behinderter und nicht behinderter Kinder
Die Dynamik innerhalb des Kommunikationsdreiecks beim selbständigen Reiten
Merkmale des selbständigen Reitens
Vorüberlegungen zu den praktischen Übungen

Praktische Übungsvorschläge:
1. „ICH KANN REITEN!“ Übungen zum Thema: Erste selbständige Erfahrungen machen
2. „DIE HILFENGEBUNG BEIM SELBSTÄNDIGEN REITEN“ Grundlegende Gedanken zur Kommunikation zwischen Reiter und Pferd
3. „DIE KREUZUNG“ Übungsvorschläge zum Thema: Selbständig lenken lernen
4. „PARCOURS“ Übungen zum Thema: Reiterliche Anforderungen bewältigen
5. „ICH BIN AUCH EIN PFERDELEHRER“ Aufgaben zum Thema: Eigenverantwortlich mit dem Pferd arbeiten
6. „DER AUSRITT“ Vorbereitende Übungen zum Thema: Gemeinsam ausreiten
7. „FREIES REITEN“ Offenes Angebot zum Thema: selbständig reiten
AUSBLICK
Literaturverzeichnis